Kreishandwerkerschaft Wittekindsland
Benutzername:
Passwort:
Infos für Mitarbeiter >>>
 
 
Unternehmen Handwerk
Fünfte Auflage des deutsch-dänischen Lehrlingsaustausches der Tischler-Innung Herford
(Artikel vom 16.04.2018 - 14:10:00 Uhr)



Schauen Sie sich hier weitere Bilder an


"Verständigungsprobleme gibt es bei uns nicht. Dafür haben wir schließlich eine länderübergreifende Tischlersprache", schmunzelt Heiko Bahls. Der deutsch-dänische Lehrlingsaustausch, den die Tischler-Innung Herford auf Initiative ihres Obermeisters mit der gewerblichen Berufsschule EUC Nord in Hjørring (Jütland) betreibt, befindet sich aktuell in der fünften Auflage.

Noch bis Ende April sind drei Auszubildende aus dem Kreis Herford im Norden Dänemarks im praktischen Einsatz. Zum Auftakt des dreiwöchigen Besuchs arbeiteten sie gemeinsam mit Bahls, im Obermeisterteam der Innung für den Bereich Ausbildung zuständig, und den dänischen Gastgebern in der dortigen überbetrieblichen Lehrwerkstatt am Thema Rahmenbauweise.

Aktuell sammeln die angehenden Tischlerinnen und Tischler aus dem ersten Lehrjahr in dänischen Betrieben weitere Erfahrungen. Anna Lynn Häcker (Ausbildung in der Tischlerei Schlattmeier, Rödinghausen) und Sina Hüsemann (Tischlerei Stöwe, Enger) sind in der Firma Norisol aus Frederikshavn, die sich auf den Innenausbau von Container-Frachtschiffen spezialisiert hat, tätig. Dominik Mowe (Tischlerei Steinmann, Vlotho) lernt den dänischen Arbeitsalltag beim großen Fensterbauer Krone Vinduer aus Vrå kennen.

Heiko Bahls blickt voraus: "Wir freuen uns schon jetzt auf den Gegenbesuch." Vom 6. bis 18 Mai sind drei junge Dänen in der Region zu Gast und möchten sowohl in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt in Bünde als auch heimischen Tischlereien ihre praktische Fertigkeiten erweitern.

Unser Bild zeigt von links: Sina Hüsemann, Anna Lynn Häcker, Heiko Bahls und Dominik Mowe

Foto: Knake



Dieser Artikel wurde verfasst von Brinkmann.